Express-Briefe

Unser besonderer Service für Sie: Kostenlose Alltagstipps für Eltern und andere Betreuer:

Ein Nachmittag bei Oma und Opa
Ein Nachmittag im Garten bei Oma
und Opa? Am Wochenende mit Opa ins Schwimmbad? Plätzchenbacken mit Oma im Advent? Für die meisten Kinder ist die Zeit mit Oma und Opa heiß geliebt und etwas ganz Besonderes.
Auch wir Eltern erinnern uns ja vielfach, wie gerne wir bei unseren Großeltern waren, wo wir uns so gut versorgt und wohlbehütet gefühlt haben, wie zu Hause, und doch anders.
PP_EXBr_OmasGarten_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 229.3 KB

Kinderkrankheiten und gesundes Großwerden
Wenn Sie als junge Eltern mit den ersten Krankheiten Ihres Babys oder Kleinkindes konfrontiert werden, sind Unsicherheit und Ratlosigkeit vielleicht die erste Reaktion. Aber auch, wenn Sie Ihr Kind am liebsten vor allen Unannehmlichkeiten bewahren möchten – manches kann man nicht vermeiden oder aus der Welt schaffen. Und letztlich wachsen die Kleinen nicht nur mit den üblichen Kinderkrankheiten auf, sie wachsen auch an ihnen.
PP_EXBr_Kinderkrankheiten_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 292.6 KB

Vorbeugen gegen sexuellen Missbrauch
Sexuelle Belästigung oder sexueller Missbrauch von Kindern – es erschreckt zutiefst, sich vorzustellen, das eigene Kind könnte Opfer einer solchen Tat werden.
Viele Eltern beschäftigt die Befürchtung, dass ihr Kind von einem Fremden mitgenommen und sexuell missbraucht werden könnte.
PP_EXBr_Missbrauch_2Seiter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 202.8 KB

Wie kann ich mein Baby fördern?
Spätestens ab dem Zeitpunkt der Geburt
eines Kindes machen sich Eltern Gedanken
über die bestmögliche Förderung
und Unterstützung ihres Babys. Vor allem
in den ersten Monaten und Jahren ist es
für Eltern oft nicht einfach, ein gutes Maß
an Unterstützung und Förderung zu finden.
ExBr_Baby foerdern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.8 KB

Wie unterstütze ich die sprachliche Entwicklung meines Kindes
Immer wieder fragen Eltern sich, was sie zur guten Entwicklung des Sprachverständnisses und der aktiven Sprache ihres Kleinkindes beitragen können. Lernen die Babys und Kleinkinder nicht automatisch – wie von selbst – irgendwie sprechen? Ja! Das Lernen geht im besten Falle „wie von selbst“, und gleichzeitig gibt es einiges, was Eltern zum guten Gelingen beitragen können.
ExBr_03_sprachliche_Entwicklung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.1 KB

Mit kleinen Kindern leben
Im Alltag mit Kindern kommt es immer
wieder vor, dass Eltern nicht wissen, wie
sie reagieren sollen. Im Alter von 1,5-3
Jahren üben die Kinder ihr erstes „Nein-
Sagen“ ein. So kann es vorkommen, dass
die Kinder schreien, sich auf den Boden
werfen oder sogar um sich schlagen,
wenn sie nicht dürfen, was sie sich in den
Kopf gesetzt haben.
ExBr_MitkleinenKindernleben-04.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.0 KB

Warum weint mein Baby?

Die meisten Eltern von haben solche Situationen schon erlebt:
Sie sind im Bus unterwegs oder stehen
an der Kasse im Supermarkt, und Ihr
Baby weint untröstlich. Sie versuchen
verzweifelt, Ihr Kind zu beruhigen. Die
Anwesenden drehen ihre Köpfe in Ihre
Richtung und versuchen, Ihnen mit gutgemeinten Ratschlägen zu helfen.
ExBr_Baby weint.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.4 KB

Kinder mit starken Charakteren

Kinder zu erziehen heißt für fast alle Eltern,
mal Höhen und mal Tiefen zu durchschreiten.
Allerdings gibt es Eltern, die vor besondere
Herausforderungen gestellt sind. Andere Eltern sind der Meinung, Ihr Kind sei schlechter Umgang für ihre Kinder, da es immer wieder zu größeren Konflikten kommt.
Solche Schwierigkeiten können bei Jungen
und Mädchen gleichermaßen vorkommen,
obgleich sie bei Jungen häufiger sind.
ExBr_starke Charaktere-01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.4 KB

Online-Shop

für Jugendämter, Beratungs-stellen, Kitas und Eltern

Video: Signale des Babys

Info-Flyer

Der gute Start 0-3 Jahre

Gratis Download